03/21/2012

www.plasticker.de

Styron: Neue Lösungen für Fahrzeuginnenräume

Vor allem für Interieur-Anwendungen stellt Styron anlässlich der VDI-Fachtagung zwei neue Varianten der PC/ABS-Werkstoffe der Produktfamilie Pulse GX mit hoher Fließfähigkeit vor. Während sich die Variante Pulse GX50 vor allem durch Kosteneffizienz auszeichne, eigne sich die Type GX70 für Innenraumteile, die eine höhere Temperaturbeständigkeit benötigen. Hohe Duktilität bei niedrigen Temperaturen in Verbindung mit hoher UV- und thermischer Stabilität, geringer Geruch und niedrige Kohlenstoffemissionen (VOC) werden als weitere Eigenschaften genannt. Der Werkstoff zielt auf Anwendungen mit Oberflächen, die häufiger Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, beispielsweise Mittelkonsolen, Säulenverkleidungen, Armaturenbretter, die Verkleidungen des Seitenschutzes und der Belüftung.

Für Nischenanwendungen, die eine besonders hohe Wärmeformbeständigkeit erfordern, wurde GX90 auf dem Markt gebracht. Das Produkt biete höchste Duktilität bei niedrigen Temperaturen, die speziell für die obere Säulenverkleidung - die beim Auslösen des Airbags betroffen ist - gefordert sei.

Um die spezifischen Anforderungen der Erstausrüster an das Farbdesign zu erfüllen, wurden UV-stabile Farbkonzentrate entwickelt, die die besondere hydrolytische Stabilität der Pulse-Familie sichern sollen. Die Werkstoffreihe eigne sich auch für unlackierte Anwendungen - sie sorgen für den von vielen Herstellern gewünschten niedrigen Glanzgrad und hohe UV-Stabilität. Je nach Wunsch stellt Styron Automotive den Kunden individuelle Masterbatches in Kombination mit Naturharzen oder maßgeschneiderte voreingefärbte Compound-Harze zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.styron.com, www.kunststoffe-im-auto.de

36. Kongress "Kunststoffe im Automobilbau", 21.-22. März 2012, Mannheim