10/21/2013

Dyneon GmbH 3M Advanced Materials Division

Dyneon führt Dichtungstechnologie der nächsten Generation ein

Dyneon New Sealing Technology

Die Dyneon, Teil des weltweit agierenden, diversifizierten Technologieunternehmens 3M, hat eine neue Dichtungstechnologie (New Sealing Technology, NST) am Markt eingeführt. Hierbei werden sphärische Füllstoffe der 3M in innovative PTFE Hochleistungs-Compounds eingemischt. Die neue Technologie hilft dabei die anstehenden Herausforderungen für eine Reihe anspruchsvoller Dichtungsanwendungen, wie zum Beispiel Radialwellenabdichtungen und Flachdichtungen, zu meistern. Sie punktet sowohl mit einem erweiterten Leistungsspektrum als auch bei Umweltaspekten.


Das erste Produkt, 3M Dyneon Compound NST 1111R, konzipiert für den Einsatz in Radialwellenabdichtungen, wurde gerade umfassend am Institut für Maschinenelemente an der Universität Stuttgart geprüft und die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend.


„Einige der Vorteile im Vergleich zu derzeit am Markt erhältlichen Materialien sind die bemerkenswert geringe Permeation, verbesserte Reibungs- und Verschleißfestigkeit sowie glattere Oberflächen, „ erläutert Prof. Dr.-Ing. habil. Werner Haas, Leiter des Bereichs für Dichtungstechnik am Institut und fügt hinzu: „Die mit dieser Technologie hergestellten neuen Spitzenwerkstoffe zeigen in quasi jeder Hinsicht höhere Leistung und sind wirtschaftlicher und nachhaltiger, da sie Kraftstoff einsparen, während Verbraucher und Hersteller von der verbesserten Langlebigkeit und Verarbeitungsfähigkeit profitieren.“


Beim Vergleich des 3M Dyneon Compound NST 1111R mit dem Marktstandard für Radialwellenabdichtungen* zeigte das neue Produkt eine Verbesserung der Permeationsrate um 98 %, was zu einer Senkung der VOC-Emissionen führt, eine Verbesserung des Reibungswiderstands um 17 % und eine Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit um 13 %.


Darüber hinaus sorgt der neue Hochleistungs-Compound für eine außerordentlich niedrige Leckagerate, ermöglicht die Erhöhung von Produktionsausbeute sowie die Optimierung der Dichtlippendicke und verbessert die Abriebfestigkeit signifikant.


Weitere anvisierte Anwendungsbereiche sind Flachdichtungen. Tests haben ergeben, dass die neue Technologie ein hervorragendes „Deformation-unter-Last“ Verhalten zeigt. Dadurch wird die Dichtungseffizienz enorm verbessert, die Lebensdauer verlängert und gleichzeitig eine geringe Permeationsrate gewährleistet.