12/14/2011

www.plasticker.de

Deceuninck: Übernahme der PVC-Recyclinganlagen von Verpola

Deceuninck schickt sich an, die Nummer eins im PVC-Recycling in den Benelux-Ländern zu werden. Das Unternehmen meldet den Kauf der PVC-Recycling-Anlagen der in Brügge ansässigen Verpola NV. Zusammen mit der bereits bestehenden Anlage im belgischen Gits, erhöht Deceuninck damit seine jährlichen Recycling-Kapazitäten auf 20.000 Tonnen.

Die jetzt übernommene Linie soll komplett in die Infrastruktur der Produktionsanlagen in Diksmuide, Belgien, integriert werden. Der Gesamtaufwand beläuft sich den Angaben zufolge auf 3 Mio. €. Mittelfristig sollen zudem 13 neue Arbeitsplätze entstehen.

Das Recycling von Produktionsabfällen aus der Deceuninck-Fensterproduktion wird voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2012 in Betrieb gehen. Bis Ende des Jahres 2012 soll dann das Recycling von alten PVC-Fenstern und -Türen aus Rückbau und Modernisierung gestartet werden.