11/16/2012

www.gupta-verlag.de/polyurethanes

BASF streicht 400 Stellen im Bauchemiegeschäft in Europa

Das Unternehmen plant die Marketing- und Vertriebsorganisationen sowie Produktionskapazitäten, vor allem in Südeuropa und Großbritannien, an die rückläufigen Marktbedingungen anzupassen. Der Unternehmensbereich betreibt Produktionsstandorte und Vertriebszentren in über 60 Ländern und erzielte im Jahr 2011 mit rund 7 000 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 2,2 Mrd. EUR. Nach Angaben des Unternehmens sei die Bautätigkeit in Portugal und Spanien nach dem Platzen der Immobilienblase auf unter 50 % des Vorkrisenniveaus gesunken und sei weiter rückläufig. Investitionen in Bauvorhaben in Griechenland seien, auch aufgrund der Staatsschuldenkrise, auf weniger als 60 % des früheren Volumens zurückgegangen. Auch in Italien verlaufe die Baukonjunktur im Jahr 2012 schwach. In Großbritannien sei die Bautätigkeit seit 2008 ebenfalls deutlich zurückgegangen, so heißt es. Darüber hinaus plant BASF ihr Meyco Equipment-Geschäft mit Betonspritzmaschinen für den Tunnel- und Bergbau mit Sitz in Winterthur, Schweiz, zu verkaufen. Zudem will man, wie bereits angekündigt, das Conica Sports-Surfaces-Geschäft in Schaffhausen, Schweiz, verkaufen.

www.gupta-verlag.de/polyurethanes